CREATE SPACE

Wenn wir annehmen, das der Raum gesellschaftlich erschaffen wird, dann erkennen wir, dass wir ihn ändern können. Raum wird uns nicht einfach gegeben, er ist nicht eine vererbte physische Umgebung, die wir einfach hinnehmen müssen, der uns beeinflusst, ohne dass wir auf ihn zurückwirken können.
Produzieren wir einen Raum, der sich neagtive auswirkt, der ungerecht ist und uns unterdrückt, dann können wir ihn ebenso gut auch ändern.
 
Vom "Zeitgeist" zum "Raumgeist"…New Twists on the Spatial Turn, Edward W. Soja
Posted in ViA PUNK ALMANACH

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*